Gebr. Heinemann

International agierender Handelskonzern mit den Geschäftsfeldern Distribution, Einzelhandel und Logistik

5.500 Mitarbeiter in rund 190 Ländern erwirtschaften einen Umsatz von 2 Mrd. Euro

Über 150.000 Kunden täglich in Duty Free- und weiteren Shops an 54 internationalen Flughäfen in 22 Ländern

Ausgangssituation

  • Aufbau einer systemübergreifenden Rückabwicklung von Waren (Retouren) über ein zentrales Versandzentrum
  • Verfolgbarkeit von rückgesendeter Ware aus einem SAP Retail-System über ausgewählte Non-SAP-Systeme
  • Nachvollziehbarkeit aller Werte aus der Retourenabwicklung in der Finanzbuchhaltung

Lösung

  • Abbildung des Verteilzentrums für den internen Retourenprozess als externer Lieferant
  • Definition eines System-übergreifenden Schlüssels zur eindeutigen Nachverfolgbarkeit
  • Rückmeldungen von Differenzmengen in Form von Differenzbestellungen an SAP-Retail sowie automatische Buchung von Wertdifferenzen auf die Standortkostenstelle

Erfolg

  • Der Retourenprozess ist über alle Systeme verfolgbar und nachweisbar
  • Mengendifferenzen können jetzt nach Lagerort und Wertdifferenzen nach Standorten ausgewiesen werden

Das Unternehmen überlegt sich, diese erfolgreiche Vorgehensweise der internen Retourenabwicklung über einen Einheitsschlüssel auch auf die sonstigen Non-SAP-Systeme auszuweiten.